Fotografie Will Hillmer

Dateiendungen anzeigen

Mancher E-Mail-Trojaner gaukelt dem Empfänger per doppelter Dateinamenerweiterung einen harmlosen Dokumenten-Anhang vor – zum Beispiel eine mit einem Word- oder PDF-Endung getarnte EXE-Datei. Ich-bin-harmlos.doc.exe würde bei ausgeschalteten Dateiendungen wie eine harmlose Text-Datei aussehen (Ich-bin-harmlos.doc), denn Dateinamen dürfen durchaus einen Punkt enthalten. In Wirklichkeit handelt es sich hier um eine ausführbare EXE-Datei, die, wenn man sie öffnet,  Malware oder Trojaner auf den Rechner bringen kann.
Deshalb die Empfehlung: Stellt euren Explorer so ein, dass alle Dateien mit Ihrer Dateiendung angezeigt werden. So lassen sich auch schnell z.B. Bild-Dateien (*.jpg, *.tif, *.bmp), Textdateien (*.txt, *.doc, *.docx, *.odt), PDF-Dateien(*.pdf), Tabellen (*.xls, *.xlsx, *.ods) erkennen und finden.

Dateinamenerweiterungen anzeigen unter Windows 10

  1. Öffne den Windows-Explorer.
  2. Klicke oben in der Menüleiste auf Ansicht. Das Menüband klappt auf.
  3. Setze ein Häkchen vor den Eintrag Dateinamenerweiterungen.
Dateinamenerweiterungen anzeigen unter Windows 8.1 und Windows 8
  1. Öffne den Windows-Explorer. 
  2. Klicke in der Menüleiste auf Ansicht. Das Menüband klappt auf.
  3. Klicke auf Optionen und wähle Ordner- und Suchoptionen ändern.
  4. Wechsele in die Registerkarte Ansicht und dann in in das Feld Erweiterte Einstellungen
  5. Entferne das Häkchen vor Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden.
  6. Klicke auf OK.
Dateinamenerweiterungen anzeigen unter Windows 7 und Windows Vista
  1. Öffne das Startmenü.  Klicke dort Sie auf den Eintrag Computer.
  2. Wähle über die Menü-Leiste OrganisierenOrdner- und Suchoptionen.
  3. Weiter wie unter Windows 8 ab Punkt 4.